Freilichttheater mit Abendessen

Asicht und Ussicht

Liebe Theater-Interessierte

Das Team des Freilicht-Theaters "Asicht und Ussicht" hat sich eingehend mit der aktuellen Situation auseinandergesetzt und ist zum Schluss gekommen, das Theater noch nicht abzusagen.

Der Aufbau der Szenen ist soweit fortgeschritten, dass die SpielerInnen bis 19. April im "HomeOffice" an ihrem Text arbeiten können. Alle weiteren Vorbereitungsarbeiten wie der Bühnenbau und die technischen Einrichtungen werden bis Ende April hinausgeschoben.

Wir werden am 15. April die Lage neu beurteilen und dann entscheiden, ob eine Aufnahme des Spielbetriebes per Ende Mai möglich ist. Ein späterer Theaterbeginn per Ende Juni oder im August sind Optionen, wie auch die vollständige Absage.

Die bereits gekauften Tickets behalten vorläufig ihre Gültigkeit. Sobald wir entschieden haben, ob und wie es weitergeht, werden wir sie informieren. Wir garantieren ihnen die 100-prozentige Rückerstattung des bereits einbezahlten Betrages, wenn sie nicht dabei sein können.

Wir danken ihnen für ihr Verständnis und wünschen uns, dass das Freilicht-Theater statt finden kann. Häbed Sorg und blibed gsund. 

Säli-Club - Verein Freilicht-Theater und Jürg Mosimann, Gastgeber Säli-Schlössli

P.S. wegen der Notlage bleibt das Säli-Schlössli bis mindestens am 19. April geschlossen.
 


vom 29. Mai bis 21. August 2020 

Text und Regie: Nicolas Russi  www.saelitheater.ch

Zum Stück

In Olten trifft sich regelmässig der "Mittwoch-Club" der sich unter anderem für den Abbruch des Stadtschlosses am Zielemp stark gemacht hat. Als eine Art Wiedergutmachung initiiert der Club in den Jahren 1869/1870 den Bau des Säli-Schlössli.

Treibende Kraft ist der in Olten wohnhafte Basler Niklaus Riggenbach, Machaniker, Lokomotiven- und Eisenbahn-Bauer, Erfinder der Zahnradbahn, weltgereist, engagiert in der reformierten Kirche.

Das Stück dreht sich um Riggenbach und den "Mittwoch-Club" (später Säli-Club genannt), um die Gesellschaft vor 150 Jahren, um Episoden und Anekdoten bei den ersten Diskussionen, bei der Planung, beim Bau und schliesslich bei der Eröffnung der Gastwirtschaft.

Dabei geht es nicht allein ums Restaurant, sondern auch um die damaligen Zustände, die politischen Ansichten und um die religiösen Differenzen zwischen den verschiedenen christlichen Glaubensrichtungen. Aus diesem Grund lautet der Stücktitel "Asicht und Ussicht" - letzteres auch heute ein Grund, das Säli-Schlössli zu besuchen.

 

Eintrittpreis (Theater und Essen, exkl. Getränke)

Fr. 59.00 pro Person
 

Vorverkauf
Tickets unter www.eventfrog.ch

oder bei 

Region Olten Tourismus
Froburgstrasse 1, 4601 Olten
Tel. 062 213 16 16
info@oltentourismus.ch
 

Wir heissen Sie herzlich willkommen.